Herzlich Willkommen in Mariasdorf!

Wir freuen uns, Sie auf der neuen Website der Marktgemeinde Mariasdorf begrüßen zu dürfen!

 

Auf dieser Webseite können sie ausführliche Infos über die Gemeinde finden. Vereine, Betriebe, Veranstaltungen, Termine für die Müllabfuhr und wissenswertes über die Geschichte kann von zu Hause aus abgerufen werden.

 

Unter der E-Mail-Adresse post@mariasdorf.bgld.gv.at Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie sie sehen können. ist die Gemeinde erreichbar und es können auch Anfragen, Anträge, Eingaben etc. an die Gemeinde gerichtet werden. Für zusätzliche Fragen und Auskünfte stehen wir Ihnen natürlich gerne unter der Telefonnummer +43 (0) 3353 6504 zur Verfügung.

Wir wünschen Ihnen viel Freude auf unserer Website!
Marktgemeinde Mariasdorf

Neues aus Mariasdorf:

Stellenausschreibung-Gemeindearbeiter

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. Drucken

Bei der Marktgemeinde Mariasdorf gelangt der Dienstposten eines Gemeindearbeiters/einer Gemeindearbeiterin im Ausmaß von 40 Wochenstunden  zur Ausschreibung.

 

Einstufung:                       Entlohnungsschema II - Arbeiter, Entlohnungsgruppe gh5

Beschäftigungsausmaß:  100 %, d.s. 40 Wochenstunden

 

Mindestgehalt Brutto:       Euro 2.009,10

 

Dienstbeginn:                   voraussichtlich April 2020

 

Ende der Bewerbungsfrist: 13. März 2020, 12:00 Uhr

 

Nähere Informationen zur Ausschreibung

 

 

 

Volksbegehren - Eintragungsverfahren

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. Drucken

In der Zeit von Montag, den 22. Juni bis einschließlich Montag, den 29. Juni 2020 liegen die Volksbegehren

1) "Asyl europagerecht umsetzen"

2) "Smoke - JA"

3) "Smoke - NEIN" 

4) " EURATOM-Ausstieg Österreichs"

zur Eintragung im Gemeindeamt 7433 Mariasdorf Nr. 53 auf.

Verlautbarung - "Asyl europagercht umsetzen", "Smoke - JA", "Smoke-NEIN"

Verlautbarung - "EURATOM-Ausstieg Österreichs"

Text  "Asyl europagerecht umsetzen"

Text  "Smoke - JA"

Text "Smoke - NEIN"

Text  "EURATOM-Ausstieg Österreichs"