Reisepass für Kinder

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. Drucken

Kindermiteintragungen im Reisepass der Eltern sind ab 15. Juni 2012 ungültig.

Jedes Kind benötigt ab 15. Juni 2012 für Auslandsreisen einen eigenen Pass oder Personalausweis.
Die Eintragung im Reisepasse eines Elternteiles gilt ab diesem Zeitpunkt nicht mehr. Auch dann nicht, wenn der Pass noch länger gültig ist.

Das Prinzip "Eine Person - ein Pass" wurde von der Europäischen Union unter anderem als Schutzmaßnahme gegen den Kinderhandel eingeführt.

Wird ein Reisepass beantragt, werden auf dem Chip die personenbezogenen Daten und das Lichtbild gespeichert. Ab dem zwölten Lebensjahr werden auch die Fingerabdrücke erfasst.

Ein Reisepass kann - unabhängig vom Wohnsitz - bei jeder Bezirkshauptmannschaft und jedem Magistrat beantragt werden.

Weitere Informationen unter: www.help.gv.at