Trinkwasserinformation

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. Drucken

Das Trinkwasser des Wasserverbandes Bad Tatzmannsdorf-Oberschützen-Mariasdorf wird in regelmäßigen Abständen von Amt der Bgld. Landesregierung, Biologische Station Illmitz untersucht. 

Wir geben das Ergebnis der chemischen Untersuchung des Trinkwassers das im Gemeindeamt entnommen wurde bekannt:

Untersuchungsergebnis - 06.12.2019
Untersuchungsergebnis - 03.12.2018
Untersuchungsergebnis - 28.11.2016

Untersuchungsergebnis - 10.10.2016

Untersuchungsergebnis - 11.05.2016

Untersuchungsergebnis - 12.01.2016

Untersuchungsergebnis - 08.06.2015 
Untersuchungsergebnis - 16.02.2015

Das Wasser entspricht im Rahmen des durchgeführten Untersuchungsumfanges den lebensmittelrechtlichen Bestimmungen und ist als Trinkwasser geeignet.

 

Information nach der Trinkwasser-Informationsverordnung:

 

Zur sicheren Versorgung unserer Bevölkerung mit ausreichendem Wasser von höchster Qualität muss laufend in die Erhaltung der Anlagen investiert werden.

Bei unserem Trinkwasser war die Chlor-Desinfektion viele Jahre die Methode der Wahl. Häufig traten durch dieses chemische Desinfektionsverfahren Geruchs- und Geschmacksbeeinträchtigungen auf.

Am 1. September 2004 wurde die Trinkwasseraufbereitungsanlage in Rettenbach, durch vorangegangene technische Baumaßnahmen     (Umbaukosten von € 25.540,-- ), auf UV - Desinfektion umgestellt.

Diese intensiv erforschte und technologisch ausgefeilte Desinfektionsmethode ist der natürlichen Wirkungsweise des Sonnenlichtes nachempfunden. UV - Licht tötet in Sekundenschnelle krankheitserregende Mikroorganismen ab - ganz ohne schädliche Nebenwirkungen und absolut zuverlässig. 

Die bis dato verwendete Chlor – Desinfektionsanlage ist nur mehr als eine Art Notmaßnahme in Funktion. Sollte die UV - Desinfektion auf Betriebsstörung gehen, wird automatisch sofort auf die bestehende Chlor - Desinfektion umgeschaltet. Auch nach einem Rohrbruch kann jederzeit die Chlor - Desinfektion zugeschaltet werden, damit die Trinkwasserqualität nicht beeinträchtigt wird.

Durch diesen Umbau wurde für die Zukunft ein wichtiger Schritt in die direkte Versorgung mit frischem und sauberem Wasser gesetzt.